Überspringen zu Hauptinhalt

Bonität der ENESPA AG

Um den Unternehmensaufbau nachhaltig zu finanzieren, hat die ENESPA AG ein eigenes System zur Akquisition von Investoren entwickelt.
Mit Onlinemarketing werden interessierte Investoren automatisiert angesprochen, deren Fragen in einem nachfolgenden, persönlichen Gespräch von unseren ENESPA-Beraterinnen und Beratern detailliert beantwortet werden.

Wieviel Kapital steht der ENESPA AG zur Verfügung?
Bis Ende 2021 konnte die ENESPA AG über 1‘000 Investoren begrüssen und gewann dabei Aktionäre oder Obligationäre für über 20 Mio. CHF. Dank Aktienkapitalerhöhungen und Ersatzobligationen kommen laufend neue Investoren dazu.

Ab wann wird der weitere Unternehmensaufbau aus eigenen Erlösen finanziert?
Die erste produktive Kunststoffrecycling-Anlage wird um die Jahreswende 21/22 die Produktion aufnehmen. Geplant ist, dass erste Mengen von Produktöl noch vor Ende 2021 verkauft werden können. Dank des automatisierten Systems der Investorensuche steht genügend Kapital zur Verfügung, um die Produktions-Kapazitäten 2022 zügig auszubauen.
Kombiniert mit den wachsenden Erlösen wird das zusätzliche Kapital der Investoren, einen schnellen Ausbau der Kapazitäten ermöglichen.

Zinszahlungen und Kapitalrückzahlungen der Obligationäre
Zinsen wurden und werden selbstverständlich pünktlich überwiesen. Auch die Kapitalrückzahlungen der Obligationäre sind sichergestellt.

Weitere News-Artikel

Unterlagen für Investoren

Bitte senden Sie mir Unterlagen zu






Für unsere Kinder:
Ökologisch und wirtschaftlich
sinnvoll investieren

ENESPA AG wird ab der ersten Anlage positiven CashFlow erwirtschaften. Durch den Parallel-Betrieb von mehreren Anlagen steigen die Erlöse überproportional und dementsprechend der Unternehmenswert. Die Nachfrage nach dieser Technologie ist riesig. Momentan interessieren sich 18 Standorte in Deutschland für den Betrieb einer Anlage.

Die Wirtschaftsförderung des Industriepark «Schwarze Pumpe» zeigt sich am ENESPA-Projekt sehr interessiert. Aufgrund eingehender Prüfung deklarierte die zuständige Förderbank das Projekt als förderfähig. Nach der abgeschlossenen Bewilligung wird das Projekt durch die Förderbank unterstützt. Das Bewilligungsverfahren ist in Bearbeitung. (Stand Juli 2020)

Ziel ist, dass die erste 5‘000 kg/Tag-Anlage im Industriepark bis Ende 2020 in Betrieb ist. Sobald die Anlage stabil läuft, wird ENESPA weitere zehn Anlagen bauen und Schritt um Schritt auf vierzig Anlagen wachsen. Die zehn Anlagen sollen bis Ende 2021 in Vollbetrieb sein.

An den Anfang scrollen