Überspringen zu Hauptinhalt

ENESPA GmbH Deutschland

Der wichtigste Grund dafür, dass die Produktion zuerst in Deutschland aufgebaut wird, ist die Verfügbarkeit des geeigneten Rohmaterials. In Deutschland wird seit Jahren Plastikabfall mit dem «Gelben Sack» gesammelt. Entsprechend ausgereift sind die Sortieranlagen. Unter diesem Aspekt ist unser Nachbarland genau der richtige Standort für den Start der Recycling-Produktion.

Mögliche Preisentwicklung* der Private-Equity-Aktie in Abhängigkeit von der Produktionskapazität.

Gründe für die Unternehmensstruktur der ENESPA AG
Cyrill Hugi ist Schweizer mit Wohnsitz in Appenzell. Daher befindet sich dort auch die Muttergesellschaft. ENESPA AG Balzers (100% Tochter) mit Sitz in Liechtenstein ist die Finanzierungsgesellschaft. Investitionen aus Liechtenstein sind im EU-Raum einfacher zu tätigen als von der Schweiz aus. Zudem kann das über die Obligationen gewonnene Kapital direkt in die ENESPA GmbH Deutschland (EU Raum) investiert werden.
Die Technologie der ENESPA AG wird intensiv und laufend weiterentwickelt. Mit der Gründung der ENESPA Technologies AG können diese Aufwände mit hoher Transparenz gesondert geführt werden.

Weitere News-Artikel

Unterlagen für Investoren

Bitte senden Sie mir Unterlagen zu






Für unsere Kinder:
Ökologisch und wirtschaftlich
sinnvoll investieren

ENESPA AG wird ab der ersten Anlage positiven CashFlow erwirtschaften. Durch den Parallel-Betrieb von mehreren Anlagen steigen die Erlöse überproportional und dementsprechend der Unternehmenswert. Die Nachfrage nach dieser Technologie ist riesig. Momentan interessieren sich 18 Standorte in Deutschland für den Betrieb einer Anlage.

Die Wirtschaftsförderung des Industriepark «Schwarze Pumpe» zeigt sich am ENESPA-Projekt sehr interessiert. Aufgrund eingehender Prüfung deklarierte die zuständige Förderbank das Projekt als förderfähig. Nach der abgeschlossenen Bewilligung wird das Projekt durch die Förderbank unterstützt. Das Bewilligungsverfahren ist in Bearbeitung. (Stand Juli 2020)

Ziel ist, dass die erste 5‘000 kg/Tag-Anlage im Industriepark bis Ende 2020 in Betrieb ist. Sobald die Anlage stabil läuft, wird ENESPA weitere zehn Anlagen bauen und Schritt um Schritt auf vierzig Anlagen wachsen. Die zehn Anlagen sollen bis Ende 2021 in Vollbetrieb sein.

An den Anfang scrollen