Überspringen zu Hauptinhalt

Erhöhung des Aktienpreises ab 1. November 2021

Der Verwaltungsrat der ENESPA AG  hat entschieden, den Preis der Private-Equity Aktien von CHF 18.00 auf CHF 20.00 zu erhöhen.

Mögliche Preisentwicklung* der Private-Equity-Aktie in Abhängigkeit von der Produktionskapazität.

Die Finanzierung des Unternehmensaufbaus der ENESPA AG erfolgt über den direkten Verkauf von Aktien und Obligationen. In dieser vorbörslichen Phase, in der Investoren Unternehmensanteile in Form von Private Equity kaufen, wird der Aktienpreis durch den Verwaltungsrat bestimmt.

Je mehr sich die ENESPA AG dem Produktionsstart und damit den ersten Erlösen nähert, desto höher ist der Unternehmenswert einzuschätzen und desto niedriger sind die Risiken für Investoren. Ziel dabei ist, einerseits die Kapitalbeschaffung zu optimieren und andererseits die Preise für einen späteren Börsengang attraktiv zu gestalten.

Der Verwaltungsrat der ENESPA AG hat deshalb entschieden, den Preis pro Aktie ab 1. November von CHF 18.00 auf CHF 20.00 zu erhöhen.

Interessierte Investoren erhalten noch bis zum 31. Oktober 2021 Aktien zum heutigen Preis von CHF 18.00.

Verwenden Sie den Zeichnungsschein auf unserer Download-Seite um rechtzeitig vom günstigen Preis zu profitieren.

 

* Es sind natürlich auch andere Szenarien möglich, sowohl positivere wie auch negativere. Die ENESPA AG kann aber keine Garantien zur Kursentwicklung der Aktien übernehmen.

Weitere News-Artikel

Unterlagen für Investoren

Bitte senden Sie mir Unterlagen zu






Für unsere Kinder:
Ökologisch und wirtschaftlich
sinnvoll investieren

ENESPA AG wird ab der ersten Anlage positiven CashFlow erwirtschaften. Durch den Parallel-Betrieb von mehreren Anlagen steigen die Erlöse überproportional und dementsprechend der Unternehmenswert. Die Nachfrage nach dieser Technologie ist riesig. Momentan interessieren sich 18 Standorte in Deutschland für den Betrieb einer Anlage.

Die Wirtschaftsförderung des Industriepark «Schwarze Pumpe» zeigt sich am ENESPA-Projekt sehr interessiert. Aufgrund eingehender Prüfung deklarierte die zuständige Förderbank das Projekt als förderfähig. Nach der abgeschlossenen Bewilligung wird das Projekt durch die Förderbank unterstützt. Das Bewilligungsverfahren ist in Bearbeitung. (Stand Juli 2020)

Ziel ist, dass die erste 5‘000 kg/Tag-Anlage im Industriepark bis Ende 2020 in Betrieb ist. Sobald die Anlage stabil läuft, wird ENESPA weitere zehn Anlagen bauen und Schritt um Schritt auf vierzig Anlagen wachsen. Die zehn Anlagen sollen bis Ende 2021 in Vollbetrieb sein.

An den Anfang scrollen