skip to Main Content

Ihre Investition in die Zukunft: Durchdachtes Kunststoffrecycling

Unterdessen entspricht das Recyceln von gemischten Kunststoffabfällen einem riesigem Bedürfnis. Die ENESPA AG wird mit ihren Partnern zu den ersten Unternehmen gehören, welche wirtschaftlich und produktiv gemischte Kunststoffabfälle recyceln. Das Endprodukt des Recyclingprozesses ist hochwertiges Produktöl, welches als Rohstoff für die Herstellung von Kunststoffgranulaten dient.

Beteiligen Sie sich mit Ihrer Investition an der Realwirtschaft und nicht an einem undurchsichtigen Finanzgebilde. Unser überschaubares Unternehmen steht für Transparenz und direkte Kommunikation.

Commander la documentation pour investisseurs

[contact-form-7 id= »928″ title= »Unterlagen Bestellen Toggle »]

Geschäftsführer Cyrill Hugi sagt:

«Wir bieten Investoren erstmalig die Chance, im Zukunftsmarkt des Kunststoffrecyclings ganz nah dabei zu sein. Mit diesem Thermolyse-Verfahren verfügen wir über genau die Technologie, welche die Zukunft benötigt:
Riesige Mengen Kunststoff werden nicht einfach verschwinden, z. B. im Meer oder in Deponien, sie werden auch nicht verbrannt, sondern sauber und sinnvoll, ohne CO₂-Emissionen, zu hochwertigem Paraffinöl recycelt.»

Recycling in seiner herkömmlichen Form ist bereits ein gutes Geschäft. Mit dem Betrieb unserer Anlagen kumulieren wir Einnahmen aus der Entsorgung und aus dem Verkauf des gewonnenen Produktöls. Durch den Betrieb von mehreren Anlagen an einem Standort wird die ENESPA AG die Erlöse zusätzlich optimieren.

Für den Betrieb der ersten Anlage ist alles bereit. Lieferanten- und Abnahmeverträge sind abgeschlossen, der Standort ist zugesichert und die Technologie funktionierte einwandfrei im Dauerbetrieb. Mit dem neuen Kapital wird die ENESPA AG im 2021/22 die erste Anlage in Betrieb nehmen. Erlöse werden laufend reinvestiert um die Kapazitäten auszubauen.

Recycling von Kunststoffabfällen ist unabdingbar – und mit unserem Thermolyse-Verfahren haben wir die einzige saubere und sinnvolle Lösung verfügbar. Damit werden aus 1’000 kg Plastikabfall 890 kg hochwertiges Produktöl gewonnen. Das Verfahren ist nahezu CO2-neutral.

Der Thermoylseprozess erfolgt unter Ausschluss von Sauerstoff. Durch Hitze wird der gemischte Kunststoffabfall in seine Bestandteile zerlegt und mittels der anschliessenden Destillation gewinnen wir das Produktöl, welches wieder als Grundstoff für die Kunststoffherstellung dient.
Der gesamte Prozess ist nahezu CO₂-neutral, da keine Verbrennung stattfindet.

ENESPA Private Equity Aktien
Ein «Green Investment» mit grossem Potenzial

Ab September 2021 werden neu 950’000 Aktien zu einem Nennwert von CHF 1.00 pro Aktien zum Verkauf angeboten.

  • Der aktuelle Aktienpreis ist auf dem Zeichnungsschein aufgeführt
  • Kunststoffrecycling hat ein enormes Marktpotential
  • Der Börsengang ist in 2-5 Jahren angedacht
  • ENESPA erwirtschaftet ab der ersten Anlage positiven Cashflow
  • Kumulative Erlöse beim Parallel-Betrieb von mehreren Anlagen

Bis heute ist die Kreislaufwirtschaft mit gemischtem Kunststoffabfall ungelöst. Abfälle werden heute viel zu oft verbrannt oder gelagert. Dementsprechend besteht ein riesiges Interesse am Recyceln von gemischtem Kunststoffabfällen. Schon heute bestehen bei der ENESPA AG Anfragen von mehreren Standorten in Deutschland für den Betrieb von Anlagen. Für die erste Anlage sind 60‘000 Tonnen vorsortierter und zerkleinerter Abfall pro Jahr vertraglich zugesichert.

Partizipieren Sie am einzigartigen Potential des Kunststoffrecyclings

Indem Sie durch Aktienkauf Mitbesitzer der ENESPA AG werden, nehmen Sie direkt an der Unternehmensentwicklung teil. Die Berechnung des Unternehmenswertes in der nebenstehenden Grafik basiert auf der vorsichtig geschätzten Planerfolgsrechnung. Die Erlöszahlen haben wesentliches Potential nach oben.
Der Aktienpreis wird bis zum Börsengang durch den Verwaltungsrat bestimmt. Je näher sich die ENESPA AG am Break-Even befindet, desto geringer ist das Investorenrisiko und desto wertvoller sind die Private-Equity-Aktien.

Recyclage du plastique par
la thermolyse : une technologie qui offre
un énorme potentiel

Dès la première installation, ENESPA AG va générer un cash-flow positif. L’exploitation en parallèle de plusieurs installations entraîne une hausse plus que proportionnelle des revenus et, par conséquent la valeur de l’entreprise. La demande pour cette technologie est énorme. Actuellement, 18 sites en Allemagne sont intéressés par l’exploitation d’une installation.

Plusieurs sites en Allemagne ont exprimé leur réel intérêt pour l’exploitation des installations de recyclage. La première installation sera mise en service sur le site qui procure les meilleures conditions. Grâce à la mobilité de nos installations, nous sommes souples en ce qui concerne le site. La Promotion économique de la zone industrielle « Schwarze Pumpe » à Spreetal a manifesté un réel intérêt pour le projet ENESPA. Après un examen approfondi, la banque de développement compétente a déclaré le projet éligible au financement. Le projet sera soutenu par la banque de développement dès que la procédure d’autorisation sera terminée.

L’objectif est que la première installation de 8000 kg/jour de la zone industrielle soit opérationnelle d’ici la fin de 2021. Dès que l’installation fonctionnera à plein régime, ENESPA construira dix autres installations et passera progressivement à quarante. Les dix installations devraient être pleinement opérationnelles d’ici la fin de l’année 2022.

Nos partenaires

Back To Top