skip to Main Content

ENESPA Medienunterlagen

Symboldbild Medienmitteilung
Symboldbild Medienmitteilung

Medienmitteilung «Innovation löst Problem des Kunststoffabfalls»

9. Januar 2018
Die Zukunft  liegt in der Thermolysetechnologie, dem Spatrol®-Thermolyse-Verfahren: aus 1 000 kg Plastik werden 700 kg Rohöl. Hinter dieser Technologie …
Textdokument herunterladen

Cyrill Hugi Enespa Werkstatt
Cyrill Hugi Enespa Werkstatt
Thermolyse Anlage 720×478
Zusammenbau Spatrol Thermolyse Anlage
Cyrill Hugi Enespa Messen

Hochauflösende Bilder Thermolyseanlage und Cyrill Hugi

Die Bilder stehen hochauflösend zur freien Verfügung. Weiteres Bildmaterial auf Anfragen.
Bilder als ZIP-File herunterladen

Ein Problem wird ökologisch, elegant und sinnvoll gelöst

Bei einer Investition von z. B. CHF 30’000.- beträgt Ihre Rendite nach 5 Jahren CHF 9’375.-  und das ohne Volatilität. Für Investoren ist es das erste Mal möglich, am lukrativen Recyclingmarkt teilzunehmen.

Der modulare Bau (40-Fuss-Container) der Spatrol®-Thermolyse-Anlagen bietet überragende Vorteile: Einerseits wenig Transportkosten, weil wir die Anlagen vor Ort betreiben und andererseits steigen die Betriebskosten beim Ausbau der Kapazitäten nur wenig. (Die Erweiterung erfolgt dabei durch zusätzliche Module.)
Die Erträge durch die Abnahme der Kunststoffabfälle und durch den Verkauf des Spatrol® (hochwertiges Rohöl) kumulieren sich.

Die Testanlage der Spatrol®-Thermolyse hat sich bewährt und produzierte während 14 Tagen kontinuierlich und problemlos. Lieferanten- und Abnahmeverträge sind gesichert und der Platz für den Betrieb der ersten Anlage bereit. Mit dem Kauf der Obligationsanleihen profitieren Sie von einem beachtlichen Zins, welcher durch den Recyclingmarkt möglich ist.

Back To Top