skip to Main Content

ENESPA Medienunterlagen

Symboldbild Medienmitteilung
Symboldbild Medienmitteilung

Medienmitteilung «Innovation löst Problem des Kunststoffabfalls»

9. Januar 2018
Die Zukunft  liegt in der Thermolysetechnologie, dem Spatrol®-Thermolyse-Verfahren: aus 1 000 kg Plastik werden 700 kg Rohöl. Hinter dieser Technologie …
Textdokument herunterladen

Cyrill Hugi Enespa Werkstatt
Cyrill Hugi Enespa Werkstatt
Thermolyse Anlage 720×478
Zusammenbau Spatrol Thermolyse Anlage
Cyrill Hugi Enespa Messen

Hochauflösende Bilder Thermolyseanlage und Cyrill Hugi

Die Bilder stehen hochauflösend zur freien Verfügung. Weiteres Bildmaterial auf Anfragen.
Bilder als ZIP-File herunterladen

Ein Problem wird ökologisch, elegant und sinnvoll gelöst

ENESPA AG wird ab der ersten Anlage positiven CashFlow erwirtschaften. Durch den Parallel-Betrieb von mehreren Anlagen steigen die Erlöse überproportional und dementsprechend der Unternehmenswert. Die Nachfrage nach dieser Technologie ist riesig. Momentan (September 18) interessieren sich 18 Standorte in Deutschland für den Betrieb einer Anlage.

Die Wirtschaftsförderung des Industriepark «Schwarze Pumpe» zeigt sich am ENESPA-Projekt sehr interessiert. Aufgrund eingehender Prüfung deklarierte die zuständige Förderbank das Projekt als förderfähig. Nach der abgeschlossenen Bewilligung wird das Projekt durch die Förderbank unterstützt. Das Bewilligungsverfahren ist in Bearbeitung. (Stand Ende September 2018)

Die Testanlage der Spatrol®-Thermolyse hat sich bewährt und produzierte während 14 Tagen kontinuierlich und problemlos. Lieferanten- und Abnahmeverträge sind gesichert und der Standort für den Betrieb der ersten Anlage bereit. Der Industriestandort «Schwarze Pumpe» in Sachsen wird die erste Anlage beherbergen. Die Standortplanung und das Bewilligungsverfahren sind in Arbeit. Das Projekt wurde durch die Förderbank als «förderfähig» eingestuft. Nach dem positiven Bewilligungs-Entscheid  erhält das Projekt der ENESPA AG Fördergelder.

Back To Top