skip to Main Content

Wie hoch ist der Aktienkurs der ENESPA AG?

Die Aktien der ENESPA AG werden (noch) nicht an der Börse gehandelt. Die Investition in die ENESPA AG mittels Aktien ist eine Privat Equity Investition. Das Kapital der Investoren fliesst direkt in den Aufbau der Unternehmung und der Aktienpreis wird durch die ENESPA AG festgelegt. Die Aktienkapitalerhöhung und die Dokumentation werden vom Verwaltungsrat und der Generalversammlung verabschiedet.

Warum soll mittels Private Equity in ENESPA investiert werden?
Sobald die ENESPA AG mit der Recycling-Produktion beginnt werden Erlöse anfallen, welche wiederum in Recycling-Anlagen investiert werden. Das Unternehmen wird dann relativ bald aus eigener Kraft wachsen.

Das Recyclingverfahren ist nicht nur ökologisch, sondern auch finanziell sehr attraktiv.

Mit dem Wachstum wird auch der Unternehmenswert schnell steigen. Sobald die ENESPA AG den Verlustvortrag durch die erwirtschafteten Gewinne aus der Bilanz eliminiert hat, wird es möglich sein, das Unternehmen an die Börse zu bringen, damit die Aktien dann frei handelbar sind. Spätestens ab diesem Punkt wird der Markt das Potenzial des Unternehmens und damit den Aktienpreis bestimmen.
Im Factsheet finden Sie die Berechnungen des Unternehmenswertes abhängig von Anzahl betriebenen Modulen.

Was ist der Projektstand
Mitte März 2021 wurde das erste 1000er Modul zu Testzwecken in Betrieb genommen. Das gewonnene Paraffinöl wurde den interessierten Abnehmern zur Angebotserstellung geschickt. Die ersten Angebote übertrafen bei weitem die Erwartungen.
In den anschliessenden zwei bis drei Monaten laufen die Bewilligungsverfahren und parallel wird die erste 8 Tonnen-Anlage (mit 8 Modulen) gebaut. Das Ziel ist die Inbetriebnahme Mitte Jahr.

Für unsere Kinder:
Ökologisch und wirtschaftlich
sinnvoll investieren

ENESPA AG wird ab der ersten Anlage positiven CashFlow erwirtschaften. Durch den Parallel-Betrieb von mehreren Anlagen steigen die Erlöse überproportional und dementsprechend der Unternehmenswert. Die Nachfrage nach dieser Technologie ist riesig. Momentan interessieren sich 18 Standorte in Deutschland für den Betrieb einer Anlage.

Die Wirtschaftsförderung des Industriepark «Schwarze Pumpe» zeigt sich am ENESPA-Projekt sehr interessiert. Aufgrund eingehender Prüfung deklarierte die zuständige Förderbank das Projekt als förderfähig. Nach der abgeschlossenen Bewilligung wird das Projekt durch die Förderbank unterstützt. Das Bewilligungsverfahren ist in Bearbeitung. (Stand Juli 2020)

Ziel ist, dass die erste 5‘000 kg/Tag-Anlage im Industriepark bis Ende 2020 in Betrieb ist. Sobald die Anlage stabil läuft, wird ENESPA weitere zehn Anlagen bauen und Schritt um Schritt auf vierzig Anlagen wachsen. Die zehn Anlagen sollen bis Ende 2021 in Vollbetrieb sein.

Back To Top