skip to Main Content

Vorbereitungsarbeiten für den Abnahmebetrieb des ersten 1000er Recycling-Moduls

Eigentlich wollten wir noch im Dezember 2020 den Abnahmebetrieb für das erste 1000er Modul starten. Corona machte uns einen dicken Strich durch die «Rechnung». Die Unterlieferanten lieferten verzögert oder überhaupt nicht.

anlieferung-1000er-recycling-modul

Anlieferung 1000er Recycling-Modul

Die Verzögerung hat auf unseren gesamten Projektplan wenig Einfluss
Der Abnahmebetrieb des ersten Moduls startet nun in der KW4 2021, trotz anhaltender Corona-Schwierigkeiten. Wir sind täglich herausgefordert, uns auf die unterschiedlichsten Corona-Regeln anzupassen. Ursprünglich planten wir den Abnahmebetrieb auf dem Gelände von der Maschinenbaufirma Nürmont, Freiberg (D); aber die erforderlichen Genehmigungsbehörden waren wegen Corona nicht verfügbar.

anlieferung-tagesbehaelter

Anlieferung Tagesbehälter für das Rohmaterial. Er hält das Rohmaterial in konditioniertem Zustand (Temperatur, Feuchtigkeit und Förderfähigkeit) und befüllt das Recycling-Modul.

Um den Abnahmebetrieb wie geplant zu starten, fand Biofabrik Technologies eine Lösung. Ein anderer Zulieferer stellte seine für Forschung und Entwicklung bereit. Für die Ingenieure steht somit ein perfektes Arbeitsumfeld für den Abnahmebetrieb zur Verfügung.
Das Recycling-Modul und der Tagesfeeder wurden noch in der KW51 2020 angeliefert. In der KW 1 bis 3 werden alle Komponenten zusammengebaut und der Testbetrieb startet in der KW4.
Die weiteren Module sind bei der Maschinenbaufirma Nürmont in Produktion und werden laufend in den Abnahmebetrieb überführt.

bereitstellung-komponenten-recycling-modul

Bereitstellung der Bauteile für die P1000 Recyclingmodule

Für unsere Kinder:
Ökologisch und wirtschaftlich
sinnvoll investieren

ENESPA AG wird ab der ersten Anlage positiven CashFlow erwirtschaften. Durch den Parallel-Betrieb von mehreren Anlagen steigen die Erlöse überproportional und dementsprechend der Unternehmenswert. Die Nachfrage nach dieser Technologie ist riesig. Momentan interessieren sich 18 Standorte in Deutschland für den Betrieb einer Anlage.

Die Wirtschaftsförderung des Industriepark «Schwarze Pumpe» zeigt sich am ENESPA-Projekt sehr interessiert. Aufgrund eingehender Prüfung deklarierte die zuständige Förderbank das Projekt als förderfähig. Nach der abgeschlossenen Bewilligung wird das Projekt durch die Förderbank unterstützt. Das Bewilligungsverfahren ist in Bearbeitung. (Stand Juli 2020)

Ziel ist, dass die erste 5‘000 kg/Tag-Anlage im Industriepark bis Ende 2020 in Betrieb ist. Sobald die Anlage stabil läuft, wird ENESPA weitere zehn Anlagen bauen und Schritt um Schritt auf vierzig Anlagen wachsen. Die zehn Anlagen sollen bis Ende 2021 in Vollbetrieb sein.

Back To Top